Johan Leenders

Johan Leenders

Johan Leenders begann seine musikalische Ausbildung schon im Alter von 5 Jahren, als er seinen Klavierunterricht bei Friedhelm Olfen aufnahm. Diesen setzte er im Studium der Ton- und Bildtechnik mit dem musikalischen Hauptfach Klavier bei Sabine Kube fort, und vertiefte seine breite musikalische Ausrichtung, die die klassische Musik ebenso einschließt wie den Rock, Pop und besonders den Jazz.

Neben der Begleitung und zunehmend auch stellvertretender Leitung von Angelika Rehaags Chören, leitet Johan seinen eigenen Chor Mustard Seed Faith in Aachen, arbeitet als Komponist, Musiker und Sound Designer am Theater (z.B. Die Kleinbürgerhochzeit, 2016, Regie: Hans-Ulrich Becker | Garten Eden, 2016, Regie: Bianca Künzel, Alexander Steindorf), in zahlreichen Bands als Pianist, Sänger und Arrangeur (z.B. Leenders | Johan Leenders Trio | Jon Boutin Allstars) und freiberuflich als Toningenieur, Sounddesigner und Videogestalter.

2011 gewann Johan mit der FH Big Band Düsseldorf den WDR Jazzpreis in der Kategorie Nachwuchs. 2012 erschien sein erstes Buch "Sound für Videospiele". Mit seinen Bands und als Studiomusiker ist Johan auf zahlreichen veröffentlichen CDs zu hören.

Johan im Internet: www.johanleenders.de